Vortrag: Kundenerwartung an die Elektromobilität - auf der Konferenz "ElektroMobilität 2010"


MCC-Kongress Düsseldorf, 26. - 27. April:

 

Im Rahmen des diesjährigen MCC-Kongresses "ElektroMobilität 2010" hielt ITD-Mitarbeiterin Katja Schlager einen Vortrag zum Thema Kundenerwartungen an die Elektromobilität. Dabei geht sie der Frage nach, wie es um die Nutzerakzeptanz von Elektrofahrzeugen bestellt ist. Verfolgt man die aktuelle Diskussion, so stehen vor allem die technischen Herausforderungen im Vordergrund. Die Frage nach der Akzeptanz, auf die Elektroautos bei den Nutzerinnen und Nutzern stoßen, wird eher nebenbei abgehandelt, da unterstellt wird, dass die Akzeptanz schon automatisch erfolge, wenn es denn nur gelänge, die Eigenschaften eines Elektroautos so dicht wie möglich an das bekannte Konzept des "klassischen" Automobils heranzuführen. Doch ist dies tatsächlich der Fall?

In ihrem Vortrag stellt Katja Schlager einige Treiber der Nutzerakzeptanz von Elektromobilität vor und nimmt eine Identifikation potenzieller Nutzergruppen vor. Dabei werden Ergebnisse einer bislang unveröffentlichten sekundäranalytischen ITD-Studie präsentiert, welche die Ergebnisse der Akzeptanzforschung der 1990er Jahre zusammenfasst und Lernprozesse der Teilnehmer im Umgang mit Elektrofahrzeugen aufzeigt. Für die heutige Diskussion ergeben sich aus den "lessons learned" dabei vielfältige und sicherlich auch überraschend positive Schlussfolgerungen.

Der Vortrag fand am ersten Kongresstag, dem 26.4.2010, um 15:45 Uhr statt und steht nun zum Download bereit.

 


 

(Vortrag)

DL-button