Transformationsdesign  „Affenfelsen“


Das APM, umgangssprachlich als Affenfelsen bezeichnet, ist ein sehr großes Braunschweiger Studentenwohnheim aus den 1970er Jahren. Nach über vierzig Jahren Betrieb soll es ab dem Sommersemester 2013 über einen Zeitraum von sechs bis acht Jahren in Teilabschnitten saniert werden. Mit über 850 Wohnplätzen in meist 12-15 qm großen Appartements und einem Anteil von ca. 60% ausländischen Studierenden ist der Affenfelsen ein eigener kleiner Kosmos mit eigenen Problemen und Dynamiken.

Die Arbeitsstelle für gesellschaftliche Transformation (get lab) des ITD begleitet die Sanierung des Wohnheims mit einem Transformationsdesign Prozess. Zusammen mit den Bewohnern und dem Studentenwerk OstNiedersachsen werden die spezifischen Probleme des Wohnheimes erkundet, kreative Lösungen entwickelt, gut Funktionierendes erweitert und so die Lebensqualität der Studierenden verbessert.

Gleichzeitig bietet das Projekt die einmalige Chance zahlreiche junge Menschen aus der ganzen Welt an einen Transformationsdesign Prozess heranzuführen, bei dem sie ihren Gestaltungsspielraum erfahren und ihre Wirkungsmöglichkeiten erproben können.

Das Projekt-Auftreten wurde von NEA • Studio für neue Gestaltung entworfen und heißt nun King Kong Projekt.

Projektsteckbrief:

Laufzeit:
September 2012 bis Februar 2014
Auftraggeber:
Studentenwerk OstNiedersachsen
Kontakt:
itd@hbk-bs.de